Vorführung der Söckinger Bauernhochzeit

Das Video über die Bauernhochzeit von 1998 fand großen Anklang. Das Interesse war größer als die zur Verfügung stehenden Plätze im Söckinger Pfarrsaal, so dass ein Einlass nur mit vorheriger Anmeldung möglich war. Mit Kaffee und Krapfen gestärkt wurden alle 3 Teile des Films von Schorsch Gasser gezeigt. Viele Teilnehmer von damals weilen nicht mehr unter uns, weshalb ein Wiedersehen für den Einen oder Anderen Erinnerungen wach werden lies. Hilde Gasser als damaliger Bräutigam und Hilde Heckel die damalige Braut freuten als Hauptdarstellerinnen sich besonders über den Film. Nachdem damals ein Brautstrauß fehlte, holte Hilde Gasser das posthum nach 21 Jahren nach und übergab ihrer damaligen Braut einen Strauß weißer Rosen. Im Anschluss an den Film gab es noch eine gemütliche Brotzeit und einen fröhlichen Ausklang.