Mehr als 50 Personen fanden sich am Vorabend zum Fest Mariä Lichtmeß in der Hadorfer Kirche St. Johannes d. Täufer ein. Bei Kerzenlicht und Harfenmusik meditierten wir über und beteten mit Maria, der Mutter Gottes. Zum Abschluß konnte jede/r eine Kerze entzünden – zum Dank oder begleitet von einer Bitte. Die Kerzen blieben stehen, bis sie abgebrannt waren.

Der Dank des Pfarrgemeinderats geht an Marianne Erhard für ihr Harfenspiel, Diakon Manfred Mahr für seine theologische und persönliche Unterstützung und nicht zuletzt an alle Anwesenden.

Wir freuen uns auf die nächste Meditation!