Papst Franziskus will der katholischen Kirche in Deutschland bei ihrem „synodalen Weg“ beistehen. Das schreibt er in einem Brief an „An das pilgernde Volk in Deutschland“, den der Vatikan am Samstag, 29. Juni veröffentlichte.

In dem 19-seitigen Schreiben führt Papst Franziskus aus, er sehe den synodalen Weg in der Tradition des Zweiten Vatikanischen Konzils. Die Synodalität müsse alle kirchlichen Ebenen durchdringen. Die Kirche stehe vor einer Zeitenwende und einem grundlegenden Wandlungsprozess. Dafür müsse sie die Zeichen der Zeit erkennen, ohne sich zu sehr an den Zeitgeist anzugleichen.

Mit seinem Brief wolle er die „Nähe auf dem gemeinsamen Weg kundtun und zur Suche nach einer freimütigen Antwort auf die gegenwärtige Situation ermuntern“, so Franziskus.

Bild: Bernhard Schweßinger
In: Pfarrbriefservice.de