Am vergangenen Wochenende waren über 60 Kinder und Jugendliche unserer Pfarrei in Sachen aktiver Jugendarbeit unterwegs.

Die Ministranten der Pfarrei waren von Freitag bis Sonntag im Europa-Park Rust, während die Jugendgruppe der Kolpingbühne das Wochenende im Jugendbergheim „Dr. Max Irlinger“ des Kreisjugendrings in Unterammergau verbrachte.

Ministranten im Europa-Park

Nach zweijähriger Pause aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Ministranten aus Starnberg in diesem Jahr wieder ihre jährliche Sommerfreizeit durchführen.

Die insgesamt 34 MInistrantinnen und Ministranten hatten den Europapark in Rust als Ziel. Nach der Anreise am Freitag erkundeten die Minis in Kleingruppen den großen Europapark, von Achterbahn über Wasserrutsche bis Karussell war alles dabei.

Ministranten im nächtlichen Europa-Park
Unsere Minis im nächtlichen Europa-Park

Ein gemeinsamer Grillabend und ein wunderschönes Feuerwerk bekräftigten den Eindruck, dass es einfach wieder mega-schön war!
Am Ende waren sich alle einig: mit Geschwindigkeiten von 130 km/h war die Achterbahn „Silver Star“ das absolute HIghlight.

Vielen herzlichen Dank an die Gruppenleiter Niki, Tommy und Vincent für die Organisation und Durchführung.

Gruppe der Ministranten in Rust 2022
Ministranten der Pfarrei Starnberg im Europapark Rust

Kolpingbühne auf der Irlinger Hütte

Nach zwei erfolgreichen Aufführungswochenenden mit 5 Aufführungen im Juli durften 26 Mitglieder der „Jugendbühne“ im Alter zwischen 8 und „knapp“ 60 Jahren ein wunderbares Wochenende unter der bewährten Leitung von Barbara Schwab und Verena Kammerlocher auf der Max-Irlinger-Hütte in Unterammergau verbringen.

Die Kinder erkundeten sofort nach der Ankunft das Umfeld der Hütte, die Vogelnestschaukel und den nahen Bachlauf bis zum gemeinsamen Abendessen. Anschließend wurden Gruppenspiele am Lagerfeuer (wer kennt sie nicht, die „Werwölfe vom Finsterwald“), Tischtennis, Volleyball oder einfach auch nur Karten gespielt.

Volleyballspielen vor wunderbarem Alpenpanorama
Volleyballspielen vor wunderbarem Alpenpanorama

Gemeinsam wurde vorbereitet, gekocht, gegessen und abgespült – bei jeder Mahlzeit!

Am Samstag bot sich eine Wanderung auf den nahen Kolbensattel an. Die Schnellsten waren übrigens schon nach 30 Minuten an der Kolbensattelhütte, nur kurz nach den Liftfahrern. Nach einer kleinen Brotzeit und Pause am großen Spielplatz der Kolbensattelhütte ging es dann mit dem Alpine Coaster „knieschonend“ zurück ins Tal.

Jugendgruppe der Kolpingbühne auf dem Kolbensattel
Jugendgruppe der Kolpingbühne auf dem Kolbensattel

Der Nachmittag war wieder mit viel Freizeit im Umfeld der Hütte gefüllt, so dass dem abendlichen Grillen genügend Hunger entgegenstand. Ein netter Spieleabend rundete den erlebnisreichen Tag ab. Am Sonntag war zunächst viel Spiel und Spass angesagt, bevor wir uns nach dem Packen, dem Reinigen der Hütte und einem Reste-Essen am Nachmittag auf den Heimweg nach Starnberg machten und dort gesund und munter eintrafen..

Fazit:

Wenn sich 60 Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene unserer Pfarrei auf den Weg machen, um gemeinsam etwas zu unternehmen, sei es im Europa-Park oder in Unterammergau, können wir als Pfarreiengemeinschaft froh und dankbar sein, dass wir eine funktionierende Jugendarbeit haben!