Mitten in der Welt:

Gott, ich warte auf dich.
Bist du schon auf dem Weg?
Gott, ich wünsche mir deine Nähe.
Weißt du, wo du micht findest?
Ich denke und frage und stelle fest,
dass ich dich nicht fassen kann.

Komm du mir entgegen.
Überwinde die Grenzen meiner Vorstellungskraft
und lass mich spüren, dass es dich gibt.

Durchdringe die Fassaden aus Lichterglanz:
Lehre mich die Kunst, zu lauschen und zu fühlen,
damit ich DICH wahrnehmen kann – mitten in der Welt.